Wiking Pritschen-Lastzug MB L 1113

Der Mercedes-Benz L 1113 wurde ab 1959 als Kurzhauber gebaut. Kurzhauber deshalb, weil der Motor nicht mehr komplett vor dem Fahrerhaus, sondern ein Stück in dieses hineingeschoben war. Der offizielle Verkauf endete in Deutschland erst 1977 und wurde aber für den Export weitergeführt bis in die 90er-Jahre.

Wiking Pritschen-Lastzug MB L 1113

Wiking Pritschen-Lastzug MB L 1113

Modelleigenschaften

Die Umsetzung erfolgte in der typisch Wiking schlichten, aber dennoch feinen Detaillierung mit transparenten Scheinwerfern, angesetzten Außenspiegeln und einem gesilberten Mercedes-Benz Stern. Die Inneneinrichtung ist mit Lenkrad und moosgrauer Farbgebung umgesetzt.