Roco Ludmilla BR 232 der DB-AG

Diesellok Baureihe 232 der DB-AG, Epoche V. Modell mit Betriebsnummer 232 209-7.

Die Baureihe 232 wurde neben weiteren Baureihen (z.B. 230, 231, 234) ab 1970 aus der damaligen Sowjetunion in die DDR importiert und dort bei der DR (Deutschen Reichsbahn) für den Personen- und Güterverkehr in Dienst gestellt.

Hersteller der Lokomotiven war die Lokomotivfabrik Woroschilowgrad (heute Luhansk). Das Gewicht liegt bei ca. 120t mit einer Gesamtlänge von ca. 20m.

Modellbeschreibung

Das Modell, ausgestattet mit einer digitalen DCC-Schnittstelle zur Aufnahme eines Dekoders, beidseitiger Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit Kurzkupplungskinematik und 3-Licht Spitzensignal und 2 roten Schlusslichtern. Der Antrieb erfolgt auf sechs Achsen, wobei 2 Achsen mit Haftreifen ausgerüstet sind.

Mit einer Länge von 237mm ist die Lokomotive ein relativ langes Modell. Das Metallgehäuse und die 6-Achsen machen es zu einem gefühlt wertigen Modell mit hohem Gewicht.

Fein detailliert ist das Gehäuse ausgeführt. Die Dachlüfter, Gitter und Streben sind sehr filigran aus Kunststoff nachgebildet.

Der Einbau des DCC-Dekoders gelingt durch das große Gehäuse sehr einfach und schnell.

Fazit

Das Modell macht insgesamt einen guten und stabilen Eindruck. Die Nachbildung der Dachdetails (wie Lüfter und Streben) wirken etwas billig und sollten mittels Airbrush oder Alterung nachgearbeitet werden.

Die Fahreigenschaften sind gut. Auch im Rangiergang läuft die Lok feinfühlig über die Weichenstraße. Die Zugkraft ist ebenfalls gut.